Sonderaktion

SRB ist 15.


Alles begann vor genau 15 Jahren in 2 kleinen Räumen eines Nebenhauses der Firma Arno Barthelmes Zella-Mehlis GmbH.

Die Leidenschaft, das Engagement und ein Brainstorming von Arno, Frank Ullrich und Sven Fischer ließ die ersten Skiroller entstehen. In Zusammenarbeit mit den Spitzensportlern der nordischen Nationalteams wurden von nun an unsere Skiroller entwickelt und weiterentwickelt, vom Gummi über Felge bis Schwinge und Holm. Seitdem ist viel passiert. Wir rüsten verschiedene Nationalmannschaften aus, SRB-Athleten wie Erik Lesser und Denise Herrmann, und statten nationale und internationale Meisterschaften aus. Es wurde die Produktpalette erweitert um verschiedensten Ansprüchen gerecht zu werden. So produziert SRB schon seit längerer Zeit nicht nur die klassischen Skiroller sondern auch Cross Skates, SitSki's für Para-Athleten, Handstrukturen für die Skipräparation, Sommerrodel für die Eiskanal-Spezialisten und viele Sonderanfertigungen und Kundenlösungen mehr.

Aber vor allem möchten wir uns bei unseren treuen Kunden und Händlern bedanken, die seit vielen Jahren unsere Produkte nutzen.

Danke Euch allen !!





Abenteuerreise von Stefan Prinz

Auf Skirollern durch Westeuropa bis an den Atlantik


Man nehme ein Paar Skiroller unter die Füße, zwei Stöcke in die Hand, einen Rucksack auf den Rücken, und eine Landkarte vor das Gesicht. Man rolle einfach von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang, koche Nudeln, suche sich nachts einen Platz zum Zelten und vielleicht sogar einen Fluss zum Baden. Tag für Tag. Im Prinzip ganz einfach, so eine Tour auf Skirollern, oder?

Und so wage ich den Sprung ins Unbekannte: Ich begebe mich, auf meinen Skirollern, auf eine Tour durch ganz Europa. Auf eine Reise, auf der viele Hürden und Hindernisse zu überwinden sein würden. Auf eine Reise, die minimalistischen Lebensstil lehren würde. Auf eine Reise, bei der man vollkommen auf sich allein gestellt ist. Auf eine Reise, während der man nicht nur einmal über einen Abbruch nachdenken würde.

Also, worauf warte ich hier eigentlich noch? Achja, die Vorbereitung. Die wohl wichtigste Entscheidung: Welchen Skiroller nehme ich? Welcher ist am besten für meine Pläne geeignet? Welcher ist so zuverlässig, dass er mich über Asphalt, Stock, Stein und Gras durch ganz Europa bringen würde? Ich teste und teste, und habe eine Entscheidung getroffen: Der Cross-Roller SRB XRS01 soll mich auf diesem Abenteuer begleiten. Natürlich müssen die Unterschiede zum Skating-Skiroller bekannt sein, aber der Cross-Roller mit 150mm-Luftbereifung, großer Bodenfreiheit, tollem Fahrgefühl, Cross-Tauglichkeit und Rottefella-Bindung hat mich überzeugt und ist hier wohl nicht zu übertreffen. Los geht’s.

Zunächst rolle ich von Bayern aus bis an den Atlantischen Ozean am westlichen Ende Europas, bevor ich anschließend nach Osteuropa und ans Schwarze Meer aufbrechen werde.

Noch nicht genug? Hier geht’s zur Reportage:

Bericht bei xc-ski.de

Alles über Stefan Prinz

Mehr über den XRS01 erfahren

veröffentlicht am 12.11.2021





Wichtige Informationen für Rottefella Skirollerbindungen mit Produktionsjahr 2020 und 2021


Zitat und Übersetzung Pressemeldung Rottefella: „Wir hatten einige Vorfälle, bei denen die zusätzliche Sicherheitssperre der Skirollerbindung nicht richtig funktionierte, und bedauern dies sehr. Rottefella hat jetzt ein neues Sicherheitsschloss entwickelt, das den Öffnungs-/Schließmechanismus mechanisch verriegelt und dabei weiterhin einfach zu bedienen ist. Wir empfehlen allen, die Rottefella Skirollerbindungen im Jahr 2020 oder 2021 gekauft haben, ihre bestehenden Griffe auf die neuen Griffe mit dem neuen Sicherheitsschloss umzustellen. Das neue Sicherheitsschloss wird in Kürze verfügbar sein.

In der Zwischenzeit, empfehlen wir Ihnen, zu überprüfen, ob die Bindung beim Verriegeln «klickt». Das „Klicken“ sollte beim Einrasten deutlich sein und beim Öffnen sollten Sie einen erheblichen Widerstand spüren. Wenn Sie beim Verriegeln der Bindung kein Klicken hören/fühlen, empfehlen wir Ihnen als zusätzliche Vorsichtsmaßnahme, Kabelbinder oder Klebeband um den Griff in der verriegelten Position zu verwenden.“

SRB: Nach unserem Kenntnisstand sind nur Auslieferungen der letzten 2-3 Monate betroffen und dabei tritt dieses Problem nur vereinzelt und nicht bei allen Bindungen auf. Auf der Unterseite des Betätigungshebels aus Stahl am Bindungskopf ist eine sechsstellige Seriennummer eingeprägt. Die Auffälligkeiten wurden nur bei den Endziffern #21 beobachtet. Die Endziffern #19 und kleiner sind zweifelsfrei in Ordnung und müssen nicht ersetzt werden.

Wenn Sie eine betroffene Bindung (Art.Nr. BSR-3 oder BCR-3) bei SRB gekauft haben, senden Sie uns bitte eine kurze Mail mit der Angabe der Seriennummer der Bindung und Ihrer Kunden- oder Vorgangsnummer an info@ski-roller.de. Sobald die neuen Griffe verfügbar sind, erhalten Sie diese auf dem Postweg und können mit Hilfe des folgenden Anleitungsvideo die Umrüstung selbst vornehmen. In Kürze hier verfügbar

Pressemitteilung Rottefella

veröffentlicht am 19.08.2021